Ist das ansteckend?

Ist Stempeln ansteckend?

Aber natĂŒrlich – das beweisen jedenfalls die folgenden Fotos meiner kleinen Prinzen! 😉

Finneas hoch konzentriert – ich hatte gar keine Ahnung, wie lange sich dieser sonst so wilde Kerl mal mit einer Sache beschĂ€ftigen kann! Immerhin hat er drei DinA4 BlĂ€tter vollgestempelt, bis er sich dann wieder vom Tisch verabschiedete, um sich nach neuen Möglichkeiten umzusehen, Chaos zu stiften 😉

 “Mama, können wir auch mal Stampin’ Up! machen?” fragt mich immer mein Silas… Also wurde es höchste Zeit, dass ich meinen Kids die alten ausrangierten Stempelkissen ĂŒbereignete und sie nach herzenslust stempeln ließ!

Silas war ganz stolz, dass er nun auch seine eigenen Stempel von Stampin’ Up! hatte (Ich hatte mir die Sale-A-Bration-Sets zum teil doppelt angeschafft, mal in deutsch und mal in englisch und dadurch waren ein paar Stempel doppelt, wie z.B. die Eule. Die sind jetzt seine und wurden endlich ausgiebig eingeweiht!)

 Jetzt ist es also bewiesen: Stempeln ist höchst ansteckend. Es gibt nur ein paar wenige Menschen, die gegen dieses Virus resistent sind (Mein Mann ist ein Beispiel dafĂŒr – der bewundert alles und freut sich an meiner Freude, aber dass er selbst zum Stempel greift ist Ă€ußerst unwahrscheinlich 😉 )

 Was? Ihr seid auch noch nicht vom Stempelvirus infiziert – na das sollte sich aber schleunigst Ă€ndern 😉

One thought on “Ist das ansteckend?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *